ERZÄHLUNG DES GLEICHGEWICHTS

ERZÄHLUNG DES GLEICHGEWICHTS

Zum zweisprachigen Hörstück “Erzählung des Gleichgewichts 4:W” (DLF Kultur, 2013) vom französischen Autor Jean Daive komponierte Ulrike Haage die Musik und saß selbst am Klavier, am Cello ist Johanna Helm zu hören. Neben dem Autor selbst spricht David Bennent. Das Stück ist “eine stenografische Erzählung von einem, der sich zur Sprache zu bringen versucht” (Deutschlandradio Kultur). Haages Komposition dazu ist minimalistisch und ruhig, ein sanfter Sog und dabei beinahe eine eigene Erzählung.

4_W numéro trois
4_W numéro quatre
4_W numéro huit

Johanna Helm, Cello

Ulrike Haage, Flügel

Tonaufnahmen: Martin Eichberg

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2015

Buy now at